Alle News

Rapsöl als alternative Energiequelle

Steigende Mineralölpreise bewegen viele Gärtner und Landwirte dazu, sich nach kostengünstigeren Alternativen zu fossilen Brennstoffen umzuschauen. Vielversprechend ist die Nutzung regenerativer Energien, zum Beispiel aus Raps hergestelltes Pflanzenöl und Biodiesel. In Landwirtschaft und Gartenbau kann Biodiesel zum Beispiel als Kraftstoff für Fahrzeuge und Arbeitsmaschinen sowie für den Betrieb von Blockheizkraftwerken eingesetzt werden. Gärtner oder Landwirte, die Rapsöl - oder generell reines Pflanzenöl - verwenden wollen, sollten einige Aspekte beachten. So gilt Pflanzenöl nach Auskunft der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) noch als Nischenanwendung. Da das Netz öffentlicher Pflanzenöl-Tankstellen in Deutschland noch nicht gut ausgebaut ist, empfiehlt sich die Nutzung eines eigenen Vorratstankes. Die Kosten für den reinen Kraftstoff liegen deutlich unter denen von Diesel. Allerdings ist mit zusätzlichen Ausgaben für die erforderliche Umrüstung der Motoren und häufigere Ölwechsel zu rechnen. Der Einsatz rechnet sich demzufolge erst ab einer höheren Kilometerzahl. Lesen Sie den ausführlichen Beitrag zu diesem Thema in der aktuellen TASPO.