Rasenmäher-Produzent Sabo wechselt Eigentümer

Veröffentlichungsdatum:

Sabo gehört zu den führenden Marken in den Bereichen handgeführte Rasenmäher und tragbare Gartengeräte in Europa. Foto: Sabo

Nach beinahe zwei Jahrzehnten Zugehörigkeit zu Deere & Company (John Deere) wechselt die Sabo Maschinenfabrik ihren Eigentümer. Zum Ende des Monats wird der Produzent von Rasenmähern und Gartenpflege-Produkten von Mutares übernommen.

Handgeführte Rasenmäher passen nicht länger zu Deere & Company

Der Verkauf der Gummersbacher Sabo Maschinenfabrik GmbH sei aus strategischen Gründen geschehen, teilt Deere & Company mit. Das Unternehmen, das außerhalb von Sabo vorrangig Maschinen für die Landwirtschaft produziert, möchte sich zukünftig mehr als „Smart Industrial Company“ ausbilden. Dabei wolle man sich stärker auf die zentralen Produktionssysteme, Elektrifizierung, Automatisierung und Anwendungen Künstlicher Intelligenz konzentrieren. Zukünftige Investitionen in handgeführte Rasenmäher würden demnach nicht länger in das Konzept des Unternehmens passen.

Übernahme durch Mutares als Chance für das Unternehmen

Christoph Büscher, Geschäftsführer der Sabo Maschinenfabrik GmbH, sieht den Wechsel zu Mutares als Chance für das Unternehmen: „Während Sabo im John Deere-Konzern schon seit geraumer Zeit nicht mehr zum Kern der strategischen Ausrichtung gepasst hat, bekommen wir mit Mutares eine Investorin und Eigentümerin, die nicht nur auf den Mittelstand ausgerichtet ist, sondern auch große Erfahrung darin mitbringt, Unternehmensteile aus Konzernen zu lösen und als unabhängige mittelständische Unternehmen erfolgreich aufzustellen. Daraus ergeben sich für uns einige Vorteile und Möglichkeiten am Standort Gummersbach, auf unsere Marke und unsere Produkte ausgerichtet, mit schlanken Prozessen und kurzen Entscheidungswegen zu wachsen. Wir werden auch zukünftig unseren mit Sabo Next eingeschlagen Weg fortsetzen. Darüber hinaus freuen wir uns auch darauf Dinge neu denken zu können.“

Bei Mutares handelt es sich um eine private Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München, die auf die Akquisition und Verwaltung mittelständischer Unternehmen spezialisiert ist. Mutares besitzt derzeit 13 Unternehmen aus den Industriesegmenten Automotive & Mobility, Engineering & Technology sowie Goods & Services.

Für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner von Sabo soll sich nur wenig ändern

Sabo sitzt und produziert seit 1932 in Gummersbach und zählt zu den führenden Marken in den Bereichen Rasenmäher und Gartenpflege-Produkte in Europa. Das soll auch zukünftig so bleiben. Gemäß einer Mitteilung von Deere & Company soll sich zudem für Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und Vertriebspartner im Geschäftsalltag nur wenig ändern. „Sabo wird seine Belegschaft, die Marke, den Produktionsstandort sowie das Portfolio an handgeführten Rasenmähern und tragbaren Gartengeräten beibehalten. Das Unternehmen wird seine Kunden in Deutschland sowie in anderen europäischen Ländern weiterhin mit qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen beliefern“, heißt es in der offiziellen Mitteilung.

Cookie-Popup anzeigen