Alle News

Reduktionsprogramm: Neue Grundsätze für gute fachliche Praxis

Das Reduktionsprogramm Pflanzenschutz soll nach Aussage der Bundeslandwirtschaftsministerin Renate Künast zügig umgesetzt werden. Wichtiges Element ist die Neufassung der guten fachlichen Praxis im Pflanzenschutz. Ende März ist sie bereits im Bundesanzeiger erschienen. In ihrem Downloadbereich im Internet bietet die TASPO (www.taspo.de, aktuelles Passwort: Report) diese nun zum Herunterladen für Abonnenten an. Zu den wesentlichen Änderungen dieser Grundsätze gehören Aussagen zur Verbesserung der Sachkunde von Pflanzenschutzmittelanwendern und zur Aufzeichnung der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, die nun exakt dokumentiert sein müsse. Die Begründung lautet: Eine transparente Dokumentation baue Vertrauen auf und diene der selbstbewussten Darstellung der Land-, Forst- und Gartenbaubetriebe im Sinne einer „gläsernen Produktion“. Die Aufzeichnungen sollen schlagbezogen sein und Folgendes umfassen: den Namen des Anwenders, das Datum der Anwendung, den Anwendungsort, die Kultur, den Schadorganismus oder den Zweck der Maßnahme, die Bezeichnung des Pflanzenschutzmittels sowie die Aufwandmenge.