Alle News

Rentenbank: Liquiditätshilfedarlehen bei Witterungsschäden

Für landwirtschaftliche/gartenbauliche Betriebe bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank (Frankfurt/Main) neue Liquiditätshilfedarlehen an. Diese stehen zur Verfügung, wenn durch die lang anhaltende Trockenheit im Frühjahr oder infolge ungünstiger Erntebedingungen aufgrund von Nässe Schäden entstanden sind, die zu deutlichen Umsatz- und Ertragseinbußen führten. 

Voraussetzung sei der Nachweis von mindestens 30 Prozent Ertragsminderung gegenüber der Hausbank. Die Förderdarlehen würden zu besonders günstigen Konditionen mit einer Laufzeit von vier, sechs oder zehn Jahren angeboten und seien mit einem Tilgungsfreijahr ausgestattet.

Je nach Laufzeit und Kredittyp liege der effektive Zinssatz in der günstigsten Preisklasse (A) zurzeit zwischen 2,31 und 2,82 Prozent (Stand 9. August).

Mehr unter Tel.: 069-2107–700 oder www.rentenbank.de