Alle News

Rentenbank: Zinsen für Sonderkredite steigen

Die Landwirtschaftliche Rentenbank (Frankfurt am Main) hat die Zinssätze ihrer Sonderkredite erhöht. Je nach Laufzeit und Zinsbindung verteuern sich die Kredite der hauseigenen Sonderkreditprogramme "Landwirtschaft", "Junglandwirte", "Umweltschutz und Nachhaltigkeit" sowie "Dorf- erneuerung und ländliche Entwicklung" mit sofortiger Wirkung nominal um bis zu 0,20 Prozentpunkte. Sonderkredite mit einer Laufzeit von zehn Jahren kosten jetzt für Junglandwirte zum Beispiel bei zehnjähriger Zinsbindung effektiv 3,53 Prozent, bei fünfjähriger Zinsbindung 3,28 Prozent. Die Sonderkredite der Förderbank für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum dürfen neben anderen zinsverbilligten Krediten eingesetzt werden. Außerdem ist die Inanspruchnahme von Zinszuschüssen aus öffentlichen Mitteln möglich. Wie bei den Darlehen der Rentenbank üblich, sind die Kreditanträge formlos an die Hausbank zu richten.