Alle News

Landschaftsgärtner: Nacht der Ausbildung

, erstellt von

Garten- und Landschaftsbau mal ganz anders erleben konnten die Besucher der 4. Lüner Nacht der Ausbildung. Sozusagen im Dunkeln konnten die teilnehmenden Jugendlichen unter anderem das Pflastern und Plattieren, Baumpflegearbeiten mit der Hubarbeitsbühne oder einen Parcours mit dem Radlader ausprobieren.

Im GaLaBau-Betrieb Baasner konnten die Jugendlichen unter anderem ihre Geschicklichkeit am Mikrobagger ausprobieren. Foto: VGL NRW

„Wir haben das erste Mal teilgenommen und es waren für uns und über 100 Jugendliche erfolgreiche und erlebnisreiche Stunden“, so Andrea Baasner vom gleichnamigen GaLaBau-Betrieb in Lünen, der gemeinsam mit sieben anderen Unternehmen der Stadt zur 4. Lüner Nacht der Ausbildung eingeladen hatte.

Schüler ab der 8. Klasse können verschiedene Ausbildungsberufe kennen lernen

Bei dem Projekt sollen Schüler ab der 8. Klasse verschiedene Ausbildungsberufe auf besondere Weise kennen lernen. Die jeweiligen Aktionen können die teilnehmenden Betriebe dabei individuell gestalten. Ein Shuttle-Bus ermöglicht es den Teilnehmern, bei der Nacht der Ausbildung mehr als ein Unternehmen zu besuchen.

Der GaLaBau-Betrieb Baasner hatte für die Aktion verschiedene Stationen direkt auf seinem Firmengelände aufgebaut. So konnten die Jugendlichen unter anderem das Pflastern und Plattieren, Baumpflegearbeiten mit der Hubarbeitsbühne, fachgerechte Pflanzenauswahl einschließlich der Pflanzung sowie einen Parcours mit dem Radlader und eine Geschicklichkeitsübung mit dem Mikrobagger ausprobieren.

GaLaBau-Betrieb gewinnt neue Praktikanten bei der Nacht der Ausbildung

„Bei der entsprechenden Beleuchtung entstand dabei ein ganz besonderes Ambiente“, so Andrea Baasner. Bei den Jugendlichen kam das offenbar sehr gut an: „Die Schüler waren so sehr interessiert, dass wir bereits am Veranstaltungsabend konkrete Anfragen für Praktikumsstellen bekommen haben und diese dann im Nachhinein festzurren konnten.“

Nach diesem Erfolg will sich der GaLaBau-Betrieb im kommenden Jahr wieder an der Nacht der Ausbildung beteiligen. „Wir hoffen, auch dann wieder künftigen Berufseinsteigern den Beruf des Landschafgärtners und dessen Aufgaben näher zu bringen. Jetzt freuen wir uns aber erst einmal auf tolle künftige Praktikanten und Auszubildende“, so Andrea Baasner.