Alle News

Rewe/toom übernimmt Marktkauf: Neue Nummer 3 in der Baumarkt-Branche

Seit 16. Mai ist es offiziell: Die Kölner Rewe Group übernimmt 133 Baumärkte von der Edeka Tochter Marktkauf in Bielefeld. Damit wird die Fachmarkt-Tochter der Rewe Group toom BauMarkt mit 385 Standorten nach eigener Einschätzung standortmäßig zur neuen Nummer 3 der deutschen Baumarktbranche.

Die Übernahme steht unter Vorbehalt der Kartellbehörde. Nach dem Behördenentscheid werden die Marktkauf-Baumärkte, die 2006 mit fast 5200 Mitarbeitern einen Netto-Umsatz von rund 760 Millionen Euro erwirtschafteten, in das Filial- und Partnerschaftsnetz von toom BauMarkt integriert. Über die Kaufsumme und weitere Übernahmemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. Die neuen Standorte passen mit Größen von durchschnittlich etwa 6500 Quadratmetern gut in unser Portfolio und ergänzen unser Filialnetz, sagte Josef Sanktjohanser, Rewe-Vorstand. Seit der konzeptionellen Neuausrichtung von toom BauMarkt habe man deutlich an Fahrt gewonnen. Die neuen Standorte werden umgeflaggt und modernisiert, so Sanktjohanser. Durch die europäische Einkaufsplattform toomaxx bekämen die übernommenen Märkte deutlich verbesserte Konditionen. In den nächsten Wochen werde für jeden Standort das optimale Vertriebs- und Betreiberkonzept gefunden. Mit 252 Märkten, 9600 Beschäftigten und einem Netto-Umsatz von 1,3 Milliarden Euro zählt sich toom zu den führenden Unternehmen der deutschen Baumarkt-Branche. Die Fachmarktkette gehört zur Rewe Group. Diese gibt an, in 14 Ländern der drittgrößte Lebensmittelhändler in Europa zu sein.