Alle News

Riesennachfrage: Umrüsten auf Pflanzen-Öl durch AFP gefördert

Das niedersächsische Pilotprojekt zur Förderung einer Umrüstung von Schleppern auf den Betrieb mit Pflanzenöl wurde aufgrund der hohen Anzahl von Anträgen binnen kürzester Zeit ausgefüllt. Dennoch sind Zuschüsse aus anderen Fördermitteln möglich. Unter gewissen Voraussetzungen kann in Niedersachsen für die Umrüstung von Traktoren und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen im Rahmen des Agrarinvestitionsförderprogramms (AFP) ein Zuschuss in Höhe von 20 Prozent beantragt werden. Das Investitionsvolumen für eine derartige AFP-Förderung muss allerdings mindestens 20000 Euro betragen. Die Umrüstung eines Schleppers kostet je nach Größe der Maschine annähernd 3000 bis 6000 Euro. Das Mindestinvestitionsvolumen nach AFP von 20000 Euro dürfte bei der Umrüstung von mehreren Maschinen in Verbindung mit einer entsprechenden Pflanzenöllagerung und -tankanlage erreicht werden. Andernfalls können auch weitere AFP-Förderprojekte hinzugezogen werden. Anträge für eine Förderung von Schleppumrüstungen im Rahmen des Agrarinvestitionsförderprogramms können an die örtlichen Dienststellen der Landwirtschaftskammern in Niedersachsen gerichtet werden.