Alle News

Rückschnitt verzögert Blüte

Ein Zurückschneiden oder Stutzen sommer- und herbstblühender Stauden im Mai/Juni führt bei vielen Pflanzen zu einer Blühverspätung. Diese Maßnahme eignet sich bei einigen Arten und Sorten gut dazu, den Angebotszeitraum von Schnittblumen aus dem Freiland auszudehnen, berichtet die Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft in Dresden-Pillnitz in der Gärtnerbörse 6/2008. Die Landesanstalt untersuchte dazu in den Jahren 2005 bis 2007 Arten und Sorten, die ihren natürlichen Blühzeitpunkt in den Sommer- oder frühen Herbstwochen haben, bereits mindestens ein Kulturjahr am Standort ausgepflanzt waren und grundsätzlich für den Blumenschnitt geeignet sind.