Alle News

Russland: Importstopp für Blumen Aus den Niederlanden bleibt

Das von Russland gegenüber den Niederlanden verhängte Importverbot für Blumen und Blumenzwiebeln besteht auch nach dem Besuch einer russischen Pflanzenschutzdelegation in den Niederlanden vom 4. bis zum 10. Oktober weiter. In einem Rundschreiben erwähnt der niederländische Pflanzengesundheitsdienst (PD) in Wageningen nun sogar Überlegungen der russischen Administration, auch für Gemüse und Obst aus den Niederlanden die Grenzen zu schließen. Wie die Russische Veterinär- und Pflanzenschutzbehörde nach dem Besuch Interfax berichtete, sei nicht abzusehen, wann der Importstopp für niederländische Blumen aufgehoben werden könnte. Wie der Chef der Behörde, Sergeij Dankwert, der russischen Nachrichtenagentur erläuterte, sei die zurückgekehrte Expertengruppe überzeugt, dass der niederländische Pflanzengesundheitsdienst noch nicht bereit sei, die russischen Auflagen zu erfüllen. In seinem Rundschreiben mahnt dieser nun Exportwillige, die von Russland geforderten phytosanitären Zertifikate sehr genau, korrekt und vollständig auszufüllen und erläuterte dabei jeden Punkt.