Alle News

Saatgutplantage gut entwickelt

Die Schleswig-Holsteiner Samenplantage aus veredelten Nordmanntannen auf einem Quartier von Jürgen Schümann wurde vor drei Jahren gepflanzt. Jeder vierte Baum auf dem Feld ist eine Veredlung, dazwischen stehen aus Saat vermehrte Nordmanntannen, die im Laufe der Zeit als normale Weihnachtsbäume entnommen werden. Von den rund 1000 ausgepflanzten Veredlungen sind 95 Prozent angewachsen Die mit Seitentrieben ausgesuchter älterer Bäume vorgenommenen Veredlungen täuschen ein höheres physiologisches Alter vor, damit die Fruktifikation früher beginnt als bei einem aus Saat gewachsenen Baum. Schümann hat die Pflege übernommen. Dazu gehört das Stäben, damit die Seitentrieb-Edelreiser sich aufrichten und zu einem normalen Terminaltrieb werden. Bei einigen Bäumen hat dies schon funktioniert, bei anderen noch nicht. Ein bisschen lädiert sehen manche der künftigen Zapfenträger schon aus, denn durch die Umwandlung vom Seiten- zum Terminaltrieb fehlen den Bäumchen auf der ehemaligen Unter-seite die Äste. Aber anders als bei den zwischengepflanzten Sämlingsbäumen, die als Weihnachtsbäume vermarktet werden sollen, kommt es bei ihnen überhaupt nicht auf äußere Schönheit, sondern nur auf die inneren Werte, sprich die Qualität ihrer künftigen Samen an.