Sachsen-Anhalt: Förderung der Wirtschaftsentwicklung

Veröffentlichungsdatum:

Phytopharmaka auf der Grundlage einheimischer Heil- und Gewürzpflanzen zu entwickeln, ist die Absicht des Netzwerkes Rephyna, das im Landstrich Börde die vorhandenen Kräfte aus Forschung und chemischer und pharmazeutischer Industrie zur Herstellung innovativer Produkte bündelt. Die angestrebten Entwicklungen drehen sich etwa um Beerensamenöle zur Sklerose-Risiko-Anwendung, (sekundäre) Pflanzeninhaltsstoffe von Sanddorn, Allium oder Majoran, um neuartige Aromastoffe, die Wirkung von regional anbaubaren Cruciferen oder um natürliche Farbpigmente. Produktübergreifend sollen eine Verbesserung der Anbaumethoden, verfahrenstechnische Entwicklungen zur Isolierung der Inhaltsstoffe sowie Möglichkeiten, das Wissen zu verbreiten, erarbeitet werden. Ziel des Projektes ist auch, neue Landmaschinen zu entwickeln, die mit neuer Technologie die Pflanzenpflege bei Heil- und Gewürzpflanzen übernehmen können, mit Sensorik zur Pflanzenerkennung und gezielter Vernichtung unerwünschter Beikräuter.

Cookie-Popup anzeigen