Alle News

Sachsen: Delegierte wählten neues Präsidium

Winfried Kaiser (Weinböhla) ist der neue Präsident des Landesverbandes Gartenbau Sachsen. In einer emotionsgeladenen, aber letztlich von Sachlichkeit geprägten Versammlung im Ramada-Treff-Hotel Leipzig-Paunsdorf erhielt Kaiser das Vertrauen der Delegierten und trat damit an die Stelle des 1994 gewählten Präsidenten Claus Engler aus Leipzig. Sein Ziel sei es, sagte Kaiser in einem ersten Gespräch mit der TASPO, die Vorstandsarbeit auf breite Schultern zu verteilen und bei allen Entscheidungen auf ein breites Meinungsspektrum zu bauen. Vorläufig bestätigt hat die Delegiertenversammlung den Haushaltsplan 2005/2006. Für den Herbst ist eine weitere Delegiertenversammlung vorgesehen. Die weiteren Mitglieder des neuen Präsidiums sind: Dietmar Beyer, Leipzig (Schatzmeister); Matthias Schott, Schneeberg (1. Vizepräsident); Arndt Kühne, Dresden (2. Vizepräsident); Ute Franke, Frankenberg (Fachgruppe Endverkauf); Reinhold Leutnitz, Werdau (Fachgruppe Gemüse); Reinhard Ullmann, Radebeul (Fachgruppe Zierpflanzen); und Dr. Horst Jehmlich, Olbernhau (Fachgruppe Friedhofsgärtner).