Alle News

Sachsen erhöht ab sofort die Prämien für den ökologischen Landbau

Kräftig erhöht hat Sachsen ab sofort die Prämien für den ökologischen Landbau. Bereits in diesem Jahr werden für die zweijährige Übergangsphase, in der bereits unter den Vorgaben des Öko-Anbaus produziert wird, die Erzeugnisse aber noch nicht als Öko-Produkte verkauft werden dürfen, im Gemüseanbau statt bisher 440 Euro pro Hektar 900 Euro gezahlt. Beim Obstbau beträgt der neue Fördersatz 1.404 Euro je Hektar (bisher 1.107 Euro). Ab dem dritten Anbaujahr erhalten Umsteller für Gemüse jetzt 360 Euro je Hektar (bisher 271 Euro) und im Obstbau 864 statt bisher 662Euro pro Hektar.

Betriebe, die bereits 2007 und 2008 einen Antrag gestellt hatten, kommen automatisch in den Genuss der höheren Prämien. Nach Angabe von Frank Kupfer, Minister für Umwelt und Landwirtschaft, hat die Europäische Union dem Antrag bereits zugestimmt. Damit schöpfe Sachsen die maximal möglichen Fördersätze aus und biete seinen Ökobetrieben deutschlandweit mit die höchs-ten Prämien.

Zur weiteren Unterstützung des Ökoanbaus werde im August die Broschüre „Umstellung auf Ökolandbau Informationen für Praxis und Beratung“ herausgegeben. Wie Kupfer betonte, unterstütze man die Betriebe weiterhin bei der Vermarktung von Öko-Pro- dukten.

In diesem Jahr beantragten bereits 75 Betriebe neu die Umstellung auf Öko-Anbau.