Alle News

Saison: Erdbeeren gut, Spargel "durchwachsen"

Als "positiv im Vergleich zu den Vorjahren" bewertet die Agrarmarkt Informations-GmbH (AMI) die diesjährige Erdbeersaison. Für die Erdbeerproduzenten zähle 2009 zu den eher guten Jahren. Das Fazit für die Spargelsaison 2009 falle dagegen durchwachsen aus.

Schienen die Aussichten für die Erdbeersaison angesichts des kalten Winters 2008/09 und milden Aprils anfangs eher ungünstig zu sein und sorgten Billigangebote aus Südeuropa für einen niedrigpreisigen Saisonstart, so blieben die Erdbeerpreise dann aber ungewöhnlich lange stabil. Durch recht kühle Nächte und damit eher langsame Nachreife fiel die befürchtete Erntespitze aus. Der Erntezeitraum war relativ lang. Außerdem gab es weniger arbeitswirtschaftliche Probleme, da dieses Jahr mehr Erntehelfer aus Osteuropa anreisten. Der Preisverfall der britischen Währung wirkte sich hier aus. In Deutschland zu arbeiten war für die Erntehelfer diesmal lukrativer, als einen Job in England anzunehmen. Die Erdbeer-Erntemenge stieg um vier Prozent auf 150.000 Tonnen. Dies, obwohl die Ertragsfläche mit 12.763 Hektar um ein Prozent kleiner war als 2008. Der Erdbeeranbau in Gewächshäusern oder Folientunneln vergrößerte sich von 197 auf 216 Hektar. Die Erzeugermärkte erzielten im Schnitt rund 1,90 Euro je Kilogramm Erdbeeren. Im Vorjahr lag der Kilo-Durchschnittspreis bei 1,77 Euro. Beim Spargel sanken die Preise bereits früh in der Saison ab und erholten sich danach lange Zeit nicht mehr. Insgesamt lag der durchschnittliche Konsumentenpreis bei Spargel in der Saison 2009 bei 4,97 Euro. Laut AMI ist dies im längerfristigen Vergleich ein mittleres Niveau. Die deutschen Erzeugermärkte setzten etwas mehr Spargel ab als 2008. Der durchschnittliche Abgabepreis blieb leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Auffallend wenig Spargel seien im Juni verkauft worden, heißt es im AMI-Marktservice "Rückblick auf die Spargelsaison 2009". Dem Spargelmarkt habe zum Saisonende die erhoffte Dynamik gefehlt: "Viele Verbraucher stillten ihren Spargelhunger schon früh in der Saison!"