Alle News

Saisonarbeitnehmer: Keine Bulgaren für die Landwirtschaft

Der auf dem Gespräch mit Peter N- Czapla von der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung basierende Artikel "Arbeitsverträge mit rumänischen Saisonniers" (TASPO 44, Seite 4) enthielt den Hinweis, ein ähnliches Verfahren wie mit den Rumänen käme auch für Saisonkräfte aus Bulgarien und Kroatien infrage. Dies bedarf einer Ergänzung. Die Vermittlung der Saisonkräfte aus Bulgarien ist nämlich nur für Berufe des Hotel- und Gaststättengewerbes möglich. Dies ergibt sich aus dem "Merkblatt für Arbeitgeber zur Vermittlung und Beschäftigung ausländischer Saisonarbeitnehmer und Schaustellergehilfen" (gültig ab August 2005). Dort findet sich der Hinweis, Vermittlungsabsprachen seien auch mit Arbeitsverwaltungen von drei Drittstaaten - nämlich Rumänien, Kroatien und Bulgarien - getroffen worden. Im Falle von Bulgarien gelte aber die oben genannte Einschränkung.