Alle News

Saisonkräfte sollen zukünftig ohne ZAV arbeiten können

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) beabsichtigt, ab dem 1. Januar 2011 Saisonkräfte aus Polen, Rumänien und Bulgarien von der Arbeitserlaubnispflicht zu befreien. Dies würde auch den Wegfall des Zulassungsverfahrens vor der ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung) bedeuten und ebenso der Eckpunkteregelung zur Zulassung ausländischer Saisonarbeitskräfte.

Ab 1. Januar 2011 dürfte dann die Saisonbeschäftigung ohne Arbeitserlaubnis durchgeführt werden, der Arbeitgeber schließt also ohne die ZAV und ohne Vermittlungsgebühr einen Vertrag mit den jeweiligen Saisonkräften.

Cookie-Popup anzeigen