Alle News

Konzepte bündeln die Neuheitenflut

Attraktive Produkte allein genügen nicht mehr - heute locken nur noch ausgefeilte Marketingkonzepte den reizüberfluteten Kunden. Entsprechende Präsentationen waren auch bei Frühjahrsblühern auf der IPM zu finden - die Palette reichte von Veilchen über Stauden bis zu Zwiebelblumen und Violen. Duftende Veilchen in einer attraktiven Verkaufsverpackung symbolisierten auf der IPM die aktuelle Strategie des Blumengroßhandels Gebrüder Cox (Geldern-Lüllingen). Die Wort- und Bildmarke 'Miracle fleur de parfume' habe Cox sich schützen lassen. Die gemeinsame Produktlinie "Frühlingsflirt" präsentierten Benary (Hann. Münden) und Kientzler (Gensingen) an ihren IPM-Ständen. Sehr gut komme auch das FastraX-Staudensortiment an. Mit verschiedenen Werbematerialien will Syngenta Seeds (Kleve) den Verkauf seiner neuen orangefarbenen Violen-Sorte 'Patiola Tangerine' fördern. Seine Produktlinie Kiepenkerl Profi-Line ergänzt Nebelung (Everswinkel) nun um Blumenzwiebeln im Topf, berichtete Verkaufsmanager Bernd Wenninghoff. Die neuen Zwiebeltöpfe gebe es in insgesamt 19 Varianten, wobei alle Töpfe mit einem Bildetikett versehen seien, um die Sortenvielfalt zu vermitteln. Florensis (Stuttgart) stellte am IPM-Stand unter anderem seine neue Mini-Viola 'Valentine' in den Vordergrund. Neben zahlreichen anderen Produkten hatte PanAmerican Seed (NL-Rijsenhout) drei Violen-Serien zur IPM mitgebracht: Sorbet (Züchter: Waller), die Panola-Serie in 18 Farben und die F1-Violen-Serie Euro Bingo.