Alle News

Schon bald Chancen für alternative Brennstoffe

Von den verschiedenen sonstigen Alternativen zum teuren Heizöl gab Thomas Daniel, Technikberater der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Anthrazit gute Chancen. Nicht zuletzt wegen der guten und sicheren Qualität der Anthrazitkohle aus der Zeche Ibbenbüren und des bis 2010 geltenden Rahmentarifvertrags, und auch, weil die Technik hier sehr weit entwickelt ist. Ab Herbst 2006 soll es sogar einen Zweifüllschachtkessel (von Goumans) geben. Problematisch beim Holz ist die ungleiche Qualität des Brennstoffes hinsichtlich Wassergehalt und unterschiedlicher Größe des Materials. Der Wassergehalt beeinflusst den Heizwert und damit die Kosten. Bei größerer Abweichung der Holzstückgröße kann es zu Problemen bei der Fördertechnik kommen. Weitere Empfehlungen von Daniel lesen Sie in der TASPO 11/06.