Alle News

Schrobenhausener Spargel europaweit geschützt

Der Schrobenhausener Spargel ist nun europaweit geschützt. Wie der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mitteilte, hat die EU- Kommission nach siebenjährigem Prüfverfahren die geografische Angabe "Schrobenhausener Spargel" in das europäische Register regionaltypischer Spezialitäten aufgenommen. Damit darf künftig nur Spargel aus dem rund 900 Hektar großen Anbaugebiet in den Landkreisen Neuburg-Schrobenhausen, Aichach-Friedberg und Pfaffenhofen an der Ilm so bezeichnet werden. Der Schutz unterstreicht laut Brunner den hervorragenden Ruf des Schrobenhausener Spargels, ermöglicht ein noch gezielteres Marketing und damit eine Verbesserung der Wertschöpfung.

Cookie-Popup anzeigen