Alle News

Schulterschluss mit Gartenfachberatern

Mehr als 180.000 Eigenheim-Besitzer sind in Nordrhein-Westfalen in Siedler- oder Wohneigentümer-Verbänden organisiert. Aus Sicht des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen sind das rund 30.000 potenzielle Auftraggeber für seine Fachunternehmen. Um diesen großen Privatkunden-Kreis für das Leis-tungsspektrum der Landschaftsgärtner zu interessieren, organisiert der GaLaBau-Landesverband auf jeder Landesgartenschau Fachtagungen für Mitglieder der Siedler- oder Wohneigentümer-Verbände. An der jüngsten in Rietberg nahmen rund 100 ehrenamtliche Gartenfachberater des Verbandes Wohn-eigentum Westfalen-Lippe teil. Ein Fazit für die Gartenfachberater war dabei: Wenn ein Garten wenig Freude bringt, liegt es häufig am Eigentümer selbst - weil er bei der beliebten "Do-it-yourself"-Gartengestaltung fachliche Grundvoraussetzungen ignoriert hat - anstatt Experten wie die Landschaftsgärtner hinzuzuziehen. Für jede Gartengestaltung sei es wichtig, ein Konzept zu entwickeln. Die Garten- und Landschaftsplanerin Stefanie Kuhn aus Essen empfahl, mit Pflanzen "thematische Schwerpunkte" zu schaffen - beispielsweise mit Blütenfarben, Beetformen, Kulissen aus Stauden und Gehölzen.