Alle News

Siegerbetriebe: Klares Profil

Mit vielen lobenden Worten hat Staatssekretär Günter Eymael vom Mainzer Wirtschafts- und Landwirtschaftsministerium den Wettbewerb „Gärtnerei des Jahres“ in Rheinland Pfalz und die diesjährigen Siegerbetriebe bedacht. Den ersten Platz belegte in diesem Jahr die Gärtnerei Janke aus Weilerbach im Kreis Kaiserslautern. Auch die zweit- und drittplatzierten Gärtnereien Wenz und Schädler hätten sich im Wettbewerb beachtenswert präsentiert. Die Unternehmen benötigten heute ein klares Geschäftsprofil, ein dazu passendes umfassendes Dienstleistungsangebot und seien gleichzeitig gefordert, mit Marketingaktionen ihren Kunden zu begeistern. Fachwissen und die hohe Qualität der Produkte seien die entscheidenden Bausteine, um sich am Markt gegen die starke Konkurrenz im Niedrigpreissegment der Discounter und Baumärkte zu behaupten. Der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Gerhard Kneib, unterstrich, dass der Wettbewerb „Gärtnerei des Jahres“ auch diesmal als Demonstration der Leistungsfähigkeit von Gartenbaubetrieben in dem südwestlichen Bundesland gedient habe. Die zehn Gärtnereien, die sich in diesem Jahr der Konkurrenz gestellt hätten, könnten als Modell- und Vorzeigebetriebe für die rund 500 Gärtnereien und direkt absetzenden Gartenbaubetriebe bezeichnet werden.