Alle News

Software: Dataflor Business mit Datev FiBu-Schnittstelle

, erstellt von

Dataflor, Software-Entwickler aus Göttingen für GaLaBau, Landschaftsarchitekten sowie Erd- und Tiefbau, wurde zum autorisierten Anbieter mit Datev-Schnittstelle ernannt und darf nach eigenen Angaben als bislang einziger Anbieter der Grünen Branche auf dem Datev-Marktplatz auftreten.

Dank Datev-Schnittstelle laufen nach Datensatzeingabe viele Arbeitsabläufe automatisch. Foto: Dataflor

FiBu-Prozesse im GaLaBau-Unternehmen digitalisieren

Mit der Datev-Schnittstelle können die Finanzbuchhaltungsprozesse in Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen digitalisiert werden. Viele einzelne Arbeitsabläufe, die bei herkömmlichem Einsatz von Branchensoftware doppelt ausgeführt werden müssen, werden zu einem digitalen Datenfluss verknüpft. GaLaBau-Betriebe, die diesen Digitalisierungsschritt umsetzen, sparen Zeit, haben weniger Abstimmungsbedarf mit der Buchhaltung und bekommen ihre FiBu-Auswertungen in Zukunft zeitnah, so Dataflor.

Die Nachfrage nach der neuen Digitalisierungstechnologie sei hoch, weil der beidseitige digitale Datenfluss Dataflor Business und Datev zu einem integrierten Buchhaltungssystem verbindet und im Unterschied zu älteren Verfahren nicht nur Stamm- und Bewegungsdaten, sondern auch Zahlungsverkehr und Belege überträgt. Damit werde die Fehlerquelle der manuellen Erfassung weitgehend ausgeschlossen, und ein manueller Abgleich der OP-Listen von kaufmännischer und FiBu-Software ist nicht mehr nötig.

Aktuelle BWA steht nach jedem Datentransfer zur Verfügung

Ein weiteres Leistungsmerkmal der Dataflor-Schnittstelle ist laut Firmeninfo, dass die Erlöskontenaufteilung schon in Dataflor Business vorgenommen wird und die Umsatzanalyse in Datev steuert. Nach jedem Datentransfer steht sofort die aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) zur Verfügung.

Je nachdem, wie die Übergabe an den Steuerberater organisiert ist, kann der Datentransfer den Angaben zufolge per Unternehmen Online, Datev-Mittelstand Faktura oder Kanzlei-Rechnungswesen erfolgen. Auch die Integration von anderen Finanzbuchhaltungsprogrammen wie Agenda, Addison, GDI, Lexware, SIMBA, WAVE und vielen weiteren sei möglich.

Jeder digitale Datensatz wird nur einmal erzeugt

Nach Einrichten der Schnittstelle kann die Buchhaltung mit korrekten Daten beschickt werden, der Kontierungsprozess läuft selbstständig im Hintergrund, so Dataflor. Dabei sei lediglich für die erste Einrichtung das buchhalterische Know-how eines Steuerberaters und der Dataflor FiBu-Berater erforderlich, versichert der Software-Anbieter. Jeder digitale Datensatz wird nur einmal erzeugt und dann automatisch nachfolgenden Arbeitsabläufen zur Verfügung gestellt.

Cookie-Popup anzeigen