Alle News

Sommerliche Gelassenheit: Buga-Eröffnung mit Horst Köhler

Fahnenträger, Rhönräder, Skater haben dem Publikum passend zum Motto "Olympiade der Gärtner" der Buga 2007 in Gera-Ronneburg zur Eröffnung eine sportlich frische Gartenschau gezeigt. Buga-Botschafterin und Sport-Ikone Heike Drechsler lenkte zusammen mit den Spitzensportlern Marlies Göhr und Olaf Ludwig den Blick auf viele Besonderheiten der Bundesgartenschau (Buga) 2007 bei der Eröffnungsfeier in Gera-Ronneburg, die jetzt in Thüringen eröffnete.

Auch wenn es zur Tradition der Bundesgartenschauen gehört, dass der Bundespräsident zum Schirmherren gebeten wird, hat Horst Köhler vor allem auf die Ehre dieser Eröffnung für ihn verwiesen. Schon "der erste Eindruck des Geländes aus seinem Hubschrauber war wunderbar", so der Bundespräsident während seiner Worte zur Eröffnung. "Hier ist etwas Einmaliges geschaffen worden." Seine Lieblingsblumen sind Margariten, erzählte der Präsident auf seinem Rundgang über die Buga.

Den Besuchern, welche zu Tausenden am ersten Tag die Buga erkundeten, war Fröhlichkeit und sommerliche Gelassenheit anzumerken. Schnell haben die Gäste die lauschigen Plätze für sich erobert, sind die Kinderspielplätze zum Tummelplatz geworden. Auch Heinz Herker, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau, äußerte seine Hochachtung vor "einer traumhaften Punktlandung, bei der die Buga durch den Himmel unterstützt wurde". Die Menschen mit ihrer Fröhlichkeit haben auch den Geschäftsführer der Bundesgartenschau 2007, Dr. Ernst-Hermann Kubitz, die Anspannung vergessen lassen: "Es war die schönste Eröffnungsveranstaltung einer Bundesgartenschau, welche ich bisher erlebt habe."