Denqbar Rasenmäher in sieben Ausführungen erhältlich

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

In sieben Ausführungen kommen die Denqbar Benzin-Rasenmäher daher. Foto: Screenshot

Der Frühling steht vor der Tür und die Rasenflächen werden wieder grüner und beginnen zu sprießen. Der sächsische Hersteller von Gartengeräten Denqbar geht in diesem Jahr mit sieben benzinbetriebenen Rasenmähern auf den Markt.

Leistungsstarke Benzin-Motoren bis 6 PS

Das Unternehmen aus Pirna ist eigentlich auf dem Gebiet mobile Stromerzeuger tätig, für das Denqbar in diesem Jahr auch mit dem German Design Award ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus bieten die Sachsen auch verschiedene Baumaschinen und auch Gartengeräte an. Dazu gehören die leistungsstarken Rasenmäher, die nun in ihre dritte Saison gehen. Die insgesamt sieben Ausführungen der mit Benzin betriebenen Rasenpflegegeräte kommen mit einer Motorleistung von 4,8 bis sechs PS daher und bewältigen daher selbst hohe und feuchte Grashalme. Laut eigener Aussage kommen die Maschinen auch mit großen Flächen bis zu 3000 Quadratmeter klar.

Grundausstattung aller Modelle

Die Denqbar Benzin-Rasenmäher sind in Schnittbreiten von 46 bis 53 Zentimeter verfügbar. Die Geräte verfügen über extra große und robuste Schneidmesser aus speziell gehärtetem Stahl. Die Messer können auch einzeln zu einem Preis von jeweils 44,95 Euro nachgekauft werden. Zu den weiteren Features der Denqbar Benzin-Rasenmäher gehören zudem ein schwingungsgedämpfter Führungsholm mit Soft-Grip, Rad-Antrieb mit GT-Getriebe, kugelgelagerte Big Wheels, eine zentrale Schnitthöhenverstellung und ein riesiger Grasfangkorb mit 65 Liter Fassungsvermögen. Darüber hinaus besitzen die Modelle durch einen praktischen Anschluss für einen Wasserschlauch über eine integrierte Reinigungsfunktion. All diese Attribute gehören zur Grundausstattung aller Modelle.

Premiummodelle mit zusätzlichen Funktionen

Über weitere Funktionen verfügen die angebotenen Modelle der Premiumkategorie. Diese Rasenmäher verfügen zudem über eine komfortable E-Start-Funktion mittels wieder aufladbarer Batterie. Hinzu kommt eine variable Gangwahl, die die Arbeitsgeschwindigkeiten zwischen 2,6 und 5 km/h ermöglicht. So könne man sich auf alle Gegebenheiten bezüglich Graswuchses und Geländeform flexibel einstellen und einen jederzeit perfekten Rasenschnitt gewährleisten. Preislich liegen die Geräte zwischen 399,95 Euro bis 529,95 Euro je nach Modell und Ausstattung.

Cookie-Popup anzeigen