Vogt präsentiert Neuheiten digital

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky

Mit der neuen virtuellen Welt will Vogt das Messe-Erlebnis nachempfinden. Foto: Vogt

Vogt Profitechnik hat eine neue virtuelle Welt zur Präsentation der neuen Landschaftspflege-Maschinen erschaffen. Der traditionsreiche Familienbetrieb will damit Ersatz für den persönlichen Austausch auf Fachmessen schaffen und seine neuesten Produkte digital vorstellen.

Virtuelle Online-Welt als Messeersatz

Der Ausbruch der Corona-Pandemie hat das Leben nachhaltig verändert, nicht nur privat müssen wir seit nunmehr fast zwei Jahren auf vieles verzichten, auch auf beruflicher Ebene sind seitdem unzählige Entbehrungen hinzunehmen. Vor allem betroffen sind dabei Messen und Veranstaltungen, auf denen persönliche Kontakte geknüpft und Geschäftsbeziehungen angebahnt wurden. Die Kommunikation zwischen Lieferanten und Kunden hat sich seither radikal verändert, denn die Entscheidungsgrundlage für die Anschaffung und den laufenden Betrieb einer Maschine bei einer Fachmesse ist seitdem komplett weggebrochen. Hier seien nun kreative Lösungen gefragt. Der Landschaftspflege-Spezialist Vogt hat sich daher eine virtuelle Online-Welt einfallen lassen, in der ausführliche Produktinformationen mit einem dreidimensionalen Erlebnischarakter verknüpft sind.

Präsentation der Maschinen im 360°-Viewer

In der ersten von drei Ausbaustufen der Vogt-Welt sollen die Kunden und Interessenten langsam an das virtuelle Medium herangeführt werden. In Verbindung mit einem spannenden Storytelling sowie einer durchdachten Userführung ergibt sich eine smarte und hocheffiziente Produktkommunikation. Im ersten Step als Hybrid-Präsentation, fließen Informationen aus der Webseite des Unternehmens in die virtuelle Welt ein. Hier könne sich der interessierte Besucher ein strukturiertes und schnelles Bild von dem Leistungsangebot des Landschaftspflege-Spezialisten verschaffen. Durch einzelne 3D-Darstellungen der Maschinen können die Maschinen und ihre technischen Eigenschaften im 360°-Viewer aus verschiedensten Blickwinkeln detailliert betrachten. Darüber hinaus werden erläutern Videos, Animationen und PDF-Charts die Maschinen schnell und übersichtlich. 

Online-Kommunikation stetig weiterentwickeln

Durch die neue virtuelle Erlebnis-Welt will das Unternehmen das ursprüngliche Messe-Erlebnis in die virtuelle Welt verlagern. Zusätzlich solle die digitale Interaktionsrate zwischen Interessenten und Vertrieb gefördert werden. Hierfür steht eine Live-Chatfunktion zur Verfügung, mit der sich der Besucher jederzeit mit einem Kundenberater vernetzen kann. In Zeiten der Digitalisierung werde laut Vogt auch stetig weiter an dem Auftritt gearbeitet und die Online-Kommunikation des Unternehmens ausgebaut. Schon jetzt sei die virtuelle Welt aber intuitiv begehbar und kann in Ihren Funktionen permanent angepasst werden.

Cookie-Popup anzeigen