Alle News

Spargelsaison startet

Ob Bayern, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein oder Baden-Württemberg - endlich kann die Spargelernte beginnen. Mit fast zweiwöchiger Verspätung luden die Produzenten zum ersten Spargelstich ein. Insgesamt sind die Spargelanbauflä-chen in Deutschland weiter gestiegen, lieferten in den letzten Jahren immer höhere Erntemengen und drängten so zunehmend Importe aus den Hauptlieferländern Griechenland und Spanien zurück. Der heimische Spargel habe Marktanteile gewonnen, sagte der bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller zur Saisoneröffnung.

Der Selbstversorgungsgrad im Freistaat sei in den vergangenen fünf Jahren von 50 auf 65 Prozent gestiegen. Den Pro-Kopf-Verbrauch an Frisch-ware bezifferte er auf etwa ein Kilogramm. Gewachsen sei auch die Anbaufläche: Bayernweit waren es im vergangenen Jahr 1725 Hektar - dreimal so viel wie 1990. Beeindruckende Zahlen auch in Niedersachsen: Als Spargelland Nummer 1 in Deutschland werden allein im Regierungsbezirk Lüneburg 1370 Hektar Spargel angebaut, sagte Dietrich Paul, der Vorsitzende der Vereinigung der Spargelbauern in Niedersachsen. Auf 4650 Hektar steht in ganz Niedersachsen Spargel. Landesweit ernteten die niedersächsischen Spargelanbauer 18000 Tonnen im vergangenen Jahr.