Alle News

Spatenstich für neuen Hauptsitz des BVL

Für den Neubau des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL), der die beiden Braunschweiger Dienststellen künftig unter einem Dach vereinen soll, nahm Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner am 3. September den ersten Spatenstich vor. Bis Anfang 2012 soll auf dem Gelände des Johann Heinrich von Thünen-Institutes (vTI) für 14,5 Millionen Euro ein moderner Verwaltungs- und Laborkomplex entstehen, in dem der Leitungsbereich und die Zentralabteilung des BVL sowie die Abteilung Pflanzenschutzmittel zusammengeführt werden. Derzeit sind die rund 180 in Braunschweig beschäftigten Mitarbeiter des BVL auf zwei verschiedene Standorte verteilt. Außerdem finden sich zwei weitere Dienstsitze der Behörde mit rund 300 Mitarbeitern in Berlin. Der künftige Hauptsitz des BVL wird nach Plänen des Hamburger Architekturbüros a360.architekten errichtet.