Alle News

Spoga+Gafa 2013: Starke Marken am Start

Wenn die Spoga+Gafa vom 8. bis 10. September 2013 Fachbesuchern ihre Tore öffnet, ist „die ganze Welt des Gartens“ zu Gast in Köln, verspricht die Koelnmesse. Rund 2.000 Anbieter werden auf der weltweit führenden Garten- und Freizeitmesse erwartet, mehr als 50 Prozent stammen aus dem Ausland. 

Fachbesucher erhalten vom 8. bis 10. September auf der Spoga+Gafa 2013 einen Überblick über die Neuheiten in der Freizeit- und Gartenbranche. Foto: Koelnmesse

„Die Spoga+Gafa ist ein Branchentreff auf internationalem Niveau. Nur in Köln gibt es dieses globale Angebot der Garten-und Freizeitbranche“, erklärt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH.

Fachbesucher dürfen sich auch 2013 auf ein weltweit einzigartiges Angebot in den Segmenten garden living, garden care, garden creation, garden unique und garden basic freuen. „Die Spoga+Gafa bildet den Garten- und Freizeitmarkt in seiner gesamten Breite und Tiefe ab. Sie ist ein internationaler Marktplatz. Mit einem attraktiven Begleitprogramm kommt die Gartenmesse zudem ihrer Funktion als Interaktions- und Kommunikationsplattform nach und bietet Fachbesuchern somit einen zusätzlichen Mehrwert“, so Hamma.

Grillpark, Pflanzenpark, „boulevard of ideas“ – 2013 gibt es erfolgreich Etabliertes und auch einiges Neues zu sehen. Neu, das ist in diesem Jahr die Hallenbelegung. Der Highend-Bereich für Gartenmöbel garden unique zieht 2013 in die Halle 10.2. ein. Damit ergeben sich für das Segment garden living Ausstellungsflächen in den Hallen 1, 2, 3, 5, 9, 10.1, 11.1 und 11.2. Im Bereich garden living finden sich Aussteller wie Aqua Lung, Barbecook, Capi Europe (vormals Capital Ornaments), Elho, Emsa, Friedola, Haans Lifestyle , Intex, IPV, Keter, Kettler, Koopman, Lafuma, Landmann, Lechuza, Outdoorchef, Rösle, ScanCom, Scheurich, Sieger, Soendgen-Keramik, Stern, Weber-Stephen und WMF.

Hersteller von Premium-Gartenmöbeln sind in diesem Jahr in der Halle 10.2 platziert. Der neue Standort des Angebotssegmentes garden unique ist auf die starke Nachfrage im Gartenmöbel-Bereich insgesamt zurückzuführen. Zentral im Gelände – und damit in direkter Nähe zu den verwandten Segmenten von garden living – können sich Besucher nicht nur auf kurze Wege, sondern vor allem auf internationale Top-Marken freuen: Barlow Tyrie, Calma, Emu, Extremis, Glatz, Nardi, Schaffner, Skargaarden, Umbrosa, Vermobil, Vill Home & Garden, Viteo, Weishäupl oder Zumsteg sind nur einige Hersteller, die ihren Platz in exklusivem Ambiente haben.

Säen, graben, düngen, in Form halten: Produkte, die zur Pflege des Gartens beitragen, finden Fachbesucher in der Halle 6. Der Bereich umfasst sowohl Gartenerden und Düngemittel als auch Gartenwerkzeuge und Motorgeräte. Unter anderem Aussteller wie Briggs & Stratton, Compo, Dachser, Mesto/Felco, Ratioparts oder Ribimex verstärken mit ihrer Teilnahme den Bereich garden care.

Was beim Anlegen und der Entstehung des Gartens gebraucht wird, zeigt die Spoga+Gafa in den Hallen 6 und 9 im Segment garden creation. Das Angebot reicht von Pflanzen über Wasserflächen, Schwimmteiche, Gartenhäuser, Beleuchtung bis hin zu Handwerkzeugen und Holz im Garten. Hier werden unter anderem BM-Massivholz, Hartmann, Fitt und Vannucci ihre Neuheiten präsentieren.

Preiswerte Gartenprodukte finden im Segment garden basic und der Halle 11.3 ihren Platz. Insgesamt belegt die Spoga+Gafa 2013 eine Bruttofläche von 200.000 Quadratmetern. Um die Wege auf einer der größten Veranstaltungen der Koelnmesse trotzdem klein zu halten, wurden alle Bereiche enger aufgeplant. Die Hallen 7 und 8 werden in diesem Jahr somit nicht belegt, informiert Hamma.

Das TASPO MesseJournal zur Spoga+Gafa 2013 können Sie hier downloaden. (ts)