Alle News

Standard-Nelken durchaus beliebt

Lachs, Apricot, Rost und Kupfer, eine Farblinie, die durchaus bei Nelken im Trend liegt. Daneben die zweifarbigen, die gescheckten und gestreiften, die schnell die Blicke auf sich ziehen. Einen dieser verwaschenen Brauntöne trifft ‘Olle’ von Tamir (Israel, Tel-Mond) ganz gut. Ihm stehen zur Seite die ebenfalls neuen Standardnelken ‘Fresa’ in einem Lachston und ‘Labyrinth’ in einem gelblichen Bronzeton. ‘Antigua’ von Kooij (NL-Aalsmeer) ist so eine zweifarbige Nelke, die an Nostalgie-Blüten von Hortensien erinnert. Zartes Lila, etwas Rosa, kombiniert mit sehr hellem Gelbgrün. Die Standardnelke passt zu jedem Retrolook. ‘Ajax’, wie zu erwarten, ist einen Neue in Rot-Weiß. Ebenfalls neu bei Kooij ist ‘Prado Aquila’, eine neue grüne Standardsorte, dazu ‘Medusa’ in leuchtendem Rosa. ‘Tempest’ mit den Variationen „Chiaro“ und „Scuro“ von La Villetta (I-Santo Stefano al Mare) bietet auch ein zweifarbiges Farbspiel in dunklem Violett, mal gepaart mit Weiß, mal Creme oder Rosa. Zeichnung und Farbe bieten ein rüschiges Barock. Hilverda (NL-Aalsmeer) hatte seine gut produzierende rosafarbene ‘Sensi’ besonders herausgestellt. Die großen Blüten sitzen auf kräftigen Stielen und sind lange haltbar. Einen besonderen zarten Lachston bringt ‘Tango’ hervor, dem ein samtiges Bordeaux mit ‘Monteverdi’ gegenübersteht. In den besonders zarten Pastellreihen finden sich jetzt ‘Helikon’ in Weiß, ‘Lycos’ in Gelbgrün und ‘Oberon’ in Hellrosé. Der Markt verlangt immer stärker nach Standardnelken als nach Spraynelken, so die Auskunft des Züchters. So hatte er auch nur eine neue gelbe Spraynelke ‘City’ vorgestellt: mit langen Stiele und gut im Transport, so ihre Eigenschaften. Sowie die kräftig lilafarbene ‘Pretty Tessino’.