Alle News

Stauden Bittner: Auf der Suche nach neuen Partnern und Investoren

Zum 1. April 2004 hat das Amtsgericht Offenburg das Insolvenzverfahren Bittner eröffnet. Die Absatzmenge wird auf 2,7 Millionen Pflanzen beziffert. Exportanteil: 50 Prozent. Insolvenzverwalter Dr. Oliver Schloz bescheinigte dem Betrieb Bittner, ein gutes Konzept, interessante Produkte und eine einzigartige Marktstellung zu haben. Er bemüht sich deshalb, die Weichen so zu stellen, dass Bittner seine Arbeiten mit neuen Partnern und Investoren weiterführen kann. Das Kundenvolumen von weltweit etwa 6 000 Betrieben in 23 Ländern sei ein wichtiger Pluspunkt. Walter Bittner behält die Geschäftsleitung. Als kaufmännischer Leiter wurde ein Mitarbeiter der auf Sanierungen spezialisierten Firma Tertan aus Ettlingen eingesetzt, sozusagen als "verlängerter Arm des Insolvenzverwalters". Der Insolvenzverwalter strebt eine Auffang-Gesellschaft an und hofft, die Firma bis Ende des dritten Quartals auf einen neuen Unternehmensträger übertragen zu können.