Alle News

Stauden: neues Verkaufskonzept

, erstellt von

Mit dem neuen Stauden-Verkaufskonzept „Master-compact“ wendet sich Master-Stauden (Holm) auf der IPM gezielt an Handelspartner, die einfache und dennoch kompetente Wege in der Staudenpräsentation gehen möchten.

Etiketten aus dem neuen Stauden-Verkaufskonzept „Master-compact“. Foto: Master-Stauden

Das Konzept nimmt den Angaben zufolge auf emotionale Weise die Sehnsüchte des Konsumenten von heute auf. Die Präsentation ist einfach umzusetzen und bietet eine Fülle von Aktionspräsentationen, die beim Kunden Impulskäufe auslösen, so Master-Stauden.

Banner und Etiketten sollen Kunden zum Kauf animieren

Banner und Etiketten greifen je nach Jahreszeit Themen auf, die den Kunden zum Kauf animieren sollen. An die Stelle der sonst üblichen Piktogramme treten emotionale Abbildungen zu mehr als zehn Themen – darunter „Erste Frühlingsboten“, „Bunter Sommergarten“ oder „Bienengarten“. Die Banner lassen sich sowohl am CC als auch am Tisch befestigen.

Die Stauden werden den Angaben zufolge alle als starke Ware im Ein-Liter-Topf, im Sommer im Drei-Liter-Container angeboten. Der Verkaufspreis ist innerhalb eines Sortimentes einheitlich, so Master-Stauden. Verwechslungen an der Kasse seien somit von vornherein ausgeschlossen.

Artikelnummer genügt zum Nachbestellen

Das neue System gewährleiste, mit einfachen Mitteln und zugespitztem Sortiment das volle Wertschöpfungspotenzial im Verkauf winterharter Stauden auszuschöpfen. „Das Bestellen und Nachbestellen der Pflanzen ist durchdacht. Zum Nachbestellen reicht die Artikelnummer“, informiert Geschäftsführer Erich Luer.

Und weiter: „Neben den Verkaufshilfen und den Etiketten mit vielen zusätzlichen Informationen für den Kunden steht die Pflanzenqualität an erster Stelle. Alle Master Stauden sind robust im Freiland gezogen und stammen aus den bekannten regionalen Staudengärtnereien innerhalb des Master-Verbundes. Sie sind deshalb angepasst an die Witterungsverhältnisse Ihrer Kunden. Sortenechtheit und die laufende Verbesserung des Sortiments ist sehr wichtig.“

Kontakt: Halle 11, Stand B20