Alle News

Stellschrauben für erfolgreiche Online-Shops

, erstellt von

Wie sorge ich als Betreiber eines Online-Shops für Begeisterung und Kauflust? Wie behalte ich die Anforderungen meiner Zielgruppe im Blick? Praxisnahe Tipps und Checklisten hierfür stellt die Mittelstand 4.0-Agentur Handel kostenlos zur Verfügung.

Wie kaufen Konsumenten heute im Netz ein? Für B2B-Händler lohnt sich ein Blick über den Tellerrand. Foto: Pixabay

Konkurrenz nur einen Klick entfernt

Im Internet ist die Konkurrenz nur einen Klick entfernt – umso wichtiger ist es daher für Unternehmen, Besucher ihres Online-Shops von Beginn an zu überzeugen. Ein professioneller, benutzerfreundlicher Auftritt ist das A und O, um Kunden online erfolgreich anzusprechen.

Praxisnahe Tipps und Tricks für die Optimierung von B2B-Online-Shops finden Interessenten in der sehr nützlichen Publikation „Stellschrauben für den Erfolg von Online-Shops für Geschäftskunden: So behalten Sie die Anforderungen Ihrer Zielgruppe im Blick“. Herausgeberin ist die Mittelstand 4.0-Agentur Handel, sie stellt die Broschüre kostenlos zur Verfügung.

Online-Shops: Basis- und Begeisterungsfaktoren

Grundlagen, die jeder B2B-Online-Shop erfüllen sollte, sind zum Beispiel: ein aktuelles und auf die eigene Zielgruppe zugeschnittenes Sortiment, ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, eine intuitive Online-Shop-Struktur sowie ein übersichtlicher Kaufabschluss. Darüber hinaus gibt es Begeisterungsfaktoren, mit denen Online-Shop-Betreiber besonders bei Kunden punkten können.

Dazu zählen beispielsweise ein ausführlicher Servicebereich im Online-Shop, zusätzliche Informationsangebote wie ein Online-Kundenforum oder ein Newsletter sowie sogenannte Cross-Channel-Services, die den Online-Shop mit stationären Handel verknüpfen. So können beispielsweise B2B-Onlinehändler, die auch stationäre Filialen betreiben, ihren Kunden anbieten, online Waren zu kaufen oder zu reservieren und diese dann im Geschäft abzuholen – ein Service, der bereits bei vielen Händlern, die Konsumenten ansprechen, unter „Click & Collect“ verfügbar ist.

Blick über den Tellerrand wagen

„Es lohnt sich für B2B-Händler, auch mal einen Blick über den Tellerrand zu riskieren und zu schauen, wie Konsumenten heute im Netz einkaufen. Denn die Entwicklung zeigt oftmals, dass Kunden Verhaltensweisen und Wünsche aus ihrem privaten Shopping-Alltag nach und nach auf berufliche Beschaffungen übertragen“, so Mailin Schmelter von der Mittelstand 4.0-Agentur Handel.

Die Mittelstand 4.0-Agentur Handel ist Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Auf der Homepage der Agentur stehen weitere kostenfreie Publikationen bereit – wie zum Beispiel Checklisten, Leitfäden, Praxisbeispiele oder Zusammenfassungen von Vorträgen und Studien.