Alle News

Steuer auf Pflanzenschutzmittel verfehlt Zweck

, erstellt von

Eine Sondersteuer auf Pflanzenschutzmittel könnte einzelne Betriebe an den Rand des Ruins treiben und so das Höfesterben beschleunigen. Ein veränderter Einsatz der Präparate dagegen wäre von der Steuer kaum zu erwarten.

Eine Sondersteuer auf Pflanzenschutzmittel hätte kaum Einfluss auf deren Anwendung, so das Ergebnis einer neuen Studie. Foto: hpgruesen/Pixabay

Pflanzenschutzmittelsteuer würde Agrarproduktion in Deutschland verteuern

Sie würde lediglich die Agrarproduktion in Deutschland verteuern, aber kaum ökonomische Anreize setzen, um die Anwendung einzuschränken. Dieses Fazit zieht Prof. Oliver Mußhoff, den der Industrieverband Agrar (IVA) mit einer wissenschaftlichen Bewertung einer Studie zur Einführung einer Abgabe auf Pflanzenschutzmittel in Deutschland beauftragt hatte.

Mußhoffs Analyse war Thema eines Pressegesprächs auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Mehr dazu lesen Sie in einer der nächsten TASPO Ausgaben.