Alle News

Studie: Wohnblogger mischen Märkte auf

Qualität ist ein wichtiges Kriterium beim Kauf von GPK-Artikeln (Gedeckter Tisch, Hausrat und Wohnkultur) und vor allem von Cookshop-Produkten. Das ergab eine Repräsentativbefragung, die Research Now im Oktober 2012 im Auftrag der BBE (München) durchführte. Bei Lifestyle-Produkten hingegen ist das Design der wichtigste Kaufauslöser.

Der GPK Fachhandel setzt auf „Produkte von hoher Qualität“ plus „hohe Beratungs- und Servicequalität“. Doch diese Leistungen seien offenbar immer weniger wert. 2007 kaufte der durchschnittliche Deutsche im Fachhandel GPK- und Haushaltswaren-Produkte für 29,92 Euro ein. Fünf Jahre später legte er nur noch 26,78 Euro auf den Tisch des Hauses. Höchste Zeit für eine Neupositionierung des Fachhandels, sagen die Branchenexperten von BBE, KOM:pakt und marketmedia24, vor allem mit Blick auf die neuen Vertriebskanäle.

Dabei existiere ein vitales Interesse an den Branchenprodukten, sagt auch die von Gruner & Jahr herausgegebene Brigitte Kommunikationsanalyse 2012. Danach laden sich 57 Prozent der Befragten gern Gäste ein, sogar 71 Prozent kochen gern und für 80 Prozent gehört ein schön gedeckter Tisch zum richtig guten Essen. Bei Cookshop sind Gourmet-, Gesundheits- und Frische-Aspekte die wichtigsten Marktmotoren, beim Rest der Branche erlange das individuelle Wohlfühl-Wohnen Hype-Status, weiß KOM:pakt-Chefin Eva Barth-Gillhaus.

Weltweit sorgten sogenannte Wohnblogs für Nachfrage- und Umsatzverschiebungen. Wohnblogger tauschen sich laut Information über Neues, Anderes in Sachen Wohnen, Leben und Genießen aus – inklusive Einkaufstipps. Die Internet-Seite „freundevonfreunden.com“ habe bei Facebook mehr als 20.000 Fans. Hier werde Markt gemacht.

Vertrauen sei ein Wettbewerbsvorteil der Blogs, die Zielgruppennähe ein weiterer: Dafür seien Wohn- und Designblogs spitz und stilgruppenorientiert positioniert (zum Beispiel www.finallywhite.blogspot.de). Und hier würden Probleme rund um die Uhr „beraten“. Die Liste der Wohnblogs sei so lang wie die Stile vielfältig: augenpralinen, 23qm Stil, Designspotter, Desiretoinspire, Emmas design blog, Nordic Design, Pinkmilk, Poppytalk, Purekitchen, Solid Frog, Stilsucht, Stylespion sind nur einige unter vielen.

Manche haben Kultstatus erlangt. Alle zusammen zeigten auf, wo und wie der Living-Markt pulsiert. Und dieser Markt lohne sich, so die Kernaussage des „Markt:Monitor GPK/Haushaltswaren 2012/2013“, eine Kooperationsstudie von marketmedia24 (Köln), BBE und KOM:pakt (Meerbusch). Sie ist für 650 Euro (ohne Mwst) unter studien(at)marketmedia24.de erhältlich, Stichwort: GPK 2012/13 oder zum Download im Shop unter www.marktdaten24.com. (ts)