Alle News

Sturmschäden: Schnittmusterkatalog für Bäume

, erstellt von

In Essen sind durch den Sturm Ela 20.000 Bäume nachhaltig geschädigt worden. Solch ein Geschehnis macht sehr schnelle Entscheidungen über den Umgang mit den geschädigten Bäumen erforderlich. Hilfe soll ein Schnittmusterkatalog bieten, den Dr. Jürgen Kutscheidt und Christoph David Busch erarbeitet haben.

Beispiel starker Schaden (an Acer saccharin): Vorgeschlagen wird hier eine starke Kronenanpassung und das Nachschneiden von Brüchen. Foto: Christoph Busch

Der Katalog soll bei der grundsätzlichen Entscheidung helfen, ob der geschädigte Baum erhalten werden kann oder ob er gefällt werden muss. Und wenn er erhalten werden kann, ob und welche Art von Schnittmaßnahmen nötig sind.

Stark geschädigte Bäume: Umwandlung in Formgehölz möglich

In begründeten Fällen können auch Sondermaßnahmen in Betracht gezogen werden, zum Beispiel die Umwandlung eines stark geschädigten Baumes in ein Formgehölz. Dies bedingt dann zwar zukünftig einen erhöhten Pflegeaufwand, ermöglicht aber den Fortbestand des Baumindividuums.

Um die Erhaltungswürdigkeit eines geschädigten Baumes besser einzuschätzen zu können, wurde eine Wertungsmatrix mit fünf verschiedenen Erhaltungszielen entwickelt. Daneben ist die Verkehrssicherheit des Baumbestandes ein wesentliches Ziel. Diesem sind die Erhaltungsziele im Zweifel nachgeordnet oder es sind besondere Schutzmaßnahmen erforderlich.

Mehr dazu lesen Sie in der Dezember-Ausgabe 2015 der TASPO BaumZeitung.