Alle News

Sudangras interessant als Pflanze für Gründüngung

In klimatisch begünstigten Regionen wie der Vorderpfalz und dem Rheingraben ist das Sudangras eine interessante Gründüngungspflanze für den Gemüsebau. Dr. Norbert Laun vom DLR Rheinpfalz referierte darüber beim Pfälzer Gemüsebautag und sprach Versuchsergebnisse an. Der Sudangras-Anbau in der Pfalz zur Gründüngung erfolgt überwiegend mit Hybridsorten von Sorghum bicolor x sudanense. Im Gegensatz zu anderen Gründüngungspflanzen muss der Anbau allerdings während des Sommers erfolgen und ist damit nur für solche Betriebe relevant, die über ausreichend Flächen verfügen. Ausgesät wird ab Mitte Juni. Zu den interessanten Aspekten der Sudangras-Gründüngung zählt, dass dadurch viel Stickstoff gebunden und gut über den Winter konserviert wird. Die Bodenstruktur verbessert sich aufgrund der Zufuhr von organischer Substanz.