Alle News

Tarifabschluss im GaLaBau: 3,2 Prozent mehr in 2011

Die Tarifvertragsparteien im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau, der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) und die Industriegewerkschaft Bauen–Agrar–Umwelt (IG BAU) haben sich in der zweiten Tarifverhandlungsrunde auf Erhöhungen der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen mit einer 26-monatigen Laufzeit geeinigt. 

Haben bald etwas mehr im Geldbeutel: Ab 1. Oktober erhöht sich der Lohn von GaLaBauern für 13 Monate um 3,2 Prozent. Gestiegen ist auch die Ausbildungsvergütung. Foto: BGL

Dies bedeutet, dass die am 31. August 2011 geltenden Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen bis zum 30. September 2011 weiter gelten (Null-Monat).
Ausbildungsvergütung wurde überproportional erhöht


Ausbildungsvergütung wurde überproportional erhöht
Ab 1. Oktober 2011 erhalten die Beschäftigten in den neuen und alten Bundesländern für 13 Monate, also bis zum 31. Oktober 2012, eine Lohnerhöhung von 3,2 Prozent sowie ab 1. November 2012 die Beschäftigten in den neuen Bundesländern eine Erhöhung von 2,9 Prozent und in den alten Bundesländern eine Erhöhung von 2,4 Prozent.

Neben den vereinbarten prozentualen Entgelterhöhungen wurden die untersten Lohngruppen in den Lohntarifverträgen der alten und neuen Bundesländer individuell festgelegt. Danach ist die unterste Lohngruppe 7.6 für die alten Bundesländer von 8,50 Euro auf 8,70 Euro erhöht worden und für die neuen Bundesländer von acht Euro auf 8,20 Euro.

Die Ausbildungsvergütungen wurden überproportional erhöht: zum 1. Oktober 2011 in den alten und neuen Bundesländern um vier Prozent und zum 1. November 2012 in den neuen Bundesländern um 2,9 Prozent und in den alten Bundesländern um 2,4 Prozent. 

 

„Hohe Lohnabschlüsse sind Belohnung und Motivation“
„In Zeiten guter Auftragslagen ist Planungssicherheit das wichtigste Gut für unsere kleinstrukturierte mittelständische Branche, auch wenn die Lohnhöhe schmerzhaft für die Betriebe ist“, kommentierte der BGL-Tarifausschussvorsitzende Egon Schnoor den Tarifabschluss.

„Die hohen Lohnabschlüsse sind für unsere Mitarbeiter aber auch Belohnung und Motivation zugleich. Sie sind das wichtigste Kapital unserer erfolgreichen Unternehmen.“ Die Entgelttarifverträge im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau sind erstmals zum 31. Oktober 2013 kündbar.

Cookie-Popup anzeigen