Alle News

Tarifabschluss in Bayern: mehr Geld für Baumschuler ab Februar

Beschäftigte in bayerischen Baumschulbetrieben verdienen ab 1. Februar mehr Geld: Die Tarifpartner in Bayern haben sich in der vergangenen Woche auf einen neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrag geeinigt – erstmals seit 2005. 

Mit dem Tarifabschluss erhalten die Beschäftigten in bayerischen Baumschulbetrieben ab 1. Februar mehr Lohn und Gehalt. Foto: BdB

Wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) dazu mitteilt, sieht das von den Tarifpartnern am 21. Januar ausgehandelte Ergebnis folgendes vor:

  • Der Ecklohn steigt ab 1. Februar um 1,27 Euro auf 11,90 Euro brutto sowie ab dem 1. Juli 2015 für 12 Monate um weitere 30 Cent auf 12,20 Euro brutto. Dies bedeutet eine Steigerung von 11,95 Prozent in der ersten und 2,5 Prozent in der zweiten Stufe.
  • Die Ausbildungsvergütung für Azubis über 18 Jahre steigt ab dem 1. Februar im ersten Ausbildungsjahr um 192 Euro auf 630 Euro brutto, im zweiten um 162 Euro auf 690 Euro brutto und im dritten um 120 Euro auf 750 Euro brutto.
  • Die Unter-18-jährigen Azubis erhalten ebenfalls eine überproportionale Erhöhung ihrer Ausbildungsvergütung: Diese steigt im ersten Ausbildungsjahr um 233 Euro auf 580 Euro brutto, im zweiten Ausbildungsjahr um 186 Euro auf 640 Euro brutto und im dritten Ausbildungsjahr um 157 Euro auf 700 Euro brutto pro Monat.

Die Erklärungsfrist für die Annahme läuft bis zum 30. Januar 2015. (ts)