Alle News

TASPO-BBE-Befragung zum Saisonverlauf: Grüner Einzelhandel setzt auf Aktionen zum Start der B&B-Saison

Einige Zusatzfragen bei der jüngsten Erhebung zum TASPO-BBE-Stimmungsindex für den Monat Mai drehten sich um das aktuelle Beet- und Balkonpflanzengeschäft. Die übergroße Mehrheit (88 Prozent) der befragten je rund 50 Blumengeschäfte und Gartencenter bestätigte: Das diesjährige B&B-Geschäft begann zögerlicher und später als im Vorjahr. Nach wie vor beklagt der grüne Einzelhandel eine Kaufzurückhaltung. Diese war in dieser Saison für 55 Prozent der befragten grünen Einzelhändler stärker zu verspüren als im Vorjahr. Bei dieser Einschätzung fallen deutliche Unterschiede zwischen Ost und West sowie Blumengeschäften und Gartencentern auf: Es gibt eine stärkere Kaufzurückhaltung als im vergangenen Jahr, meinten 76 Prozent der Befragten in Ostdeutschland und 49 Prozent im Westen sowie bei den Blumenfachgeschäften 64 Prozent und bei den Gartencentern 48 Prozent. Der Durchschnittsbon in dieser Saison lag meist bei elf bis 20 Euro sowohl im Westen (46 Prozent) als auch im Osten (43 Prozent). Dabei wurde im Westen auch noch die Kategorie darüber (21 bis 30 Euro: 18 Prozent) und im Osten die Kategorie darunter (fünf bis zehn Euro: 35 Prozent) stärker genannt. Die Gartencenter siedelten den Durchschnittsbon vor allem bei elf bis 20 Euro (40 Prozent) und 21 bis 30 Euro (29 Prozent) an und somit tendenziell höher als die Blumenfachgeschäfte (elf bis 20 Euro: 51 Prozent, fünf bis zehn Euro: 28 Prozent).