Alle News

TASPO-Buchtipp: Waldesruh statt Gottesacker

Seit einigen Jahren sorgt ein neues Bestattungskonzept immer wieder für Aufmerksamkeit - die Beisetzung im Wald.

Wie kommt es, dass der Wald als "letzter Ort" einen derartigen Zuspruch erhält? Wie ist die zunehmende Verbreitung der Bestattung unter Bäumen kulturwissenschaftlich und soziologisch zu erklären? Die Autorin des Buches "Waldesruh statt Gottesacker" geht in ihrer Studie der Bedeutung der Grabstätte in Vergangenheit und Gegenwart auf den Grund. Nicht nur die alltäglichen Lebensumstände, auch der Umgang mit Tod, Trauer und Bestattung haben sich grundlegend gewandelt. Der Friedwald ist Ausdruck und Folge dieser Veränderungen. Sylvie Assig bringt ihn in Beziehung zu den zeitgeschichtlichen Entwicklungstrends der Anonymisierung und Individualisierung im Bestattungswesen. "Waldesruh statt Gottesacker. Der Friedwald als neues Bestattungskonzept. Eine kulturwissenschaftliche Spurensuche", von Sylvie Assig, Ibidem Verlag, Stuttgart, kann für 24,90 Euro unter der Best.-Nr. 8023, TASPO-Fachbuchservice, Tel.: 0531-3800429, Fax: 0531-3800463, E-Mail: buch@haymarket.de, Internet: www.gruenes-buch.de, bestellt werden.