Alle News

TASPO Online TV-Tipps: Blumenhandel, verbotenes Gemüse und die Mutter der Gartenfestivals

, erstellt von

Muttertag steht vor der Tür, und damit geraten Schnittblumen wieder in den Fokus der Verbrauchermagazine – so auch beim WDR, der sich den „Tops und Flops im Blumenhandel“ widmet. Außerdem in unseren TASPO Online TV-Tipps für die kommenden Tage: verbotenes Gemüse und die „Mutter der deutschen Gartenfestivals“.

Schnittblumen wie Rosen stehen als Geschenk zum Muttertag hoch im Kurs. Foto: Pixabay

Typisch! Die Königin der Gartenfestivals – Sonntag, 7. Mai, 13:30 Uhr, NDR

Sie nennt sich selbst die „Mutter der deutschen Gartenfestivals“ und den mittlerweile größten Küchengarten Deutschlands ihr Eigen: Viktoria von dem Bussche. Als Bürgerliche geboren, heiratete die Niedersächsin Mitte der 1970er Jahre Philip Freiherr von dem Bussche, Herr über Schloss Ippenburg. Dort widmete sich die angeheiratete Freifrau mit Hingabe der Gestaltung der Gärten – und rief zur Finanzierung ihres kostspieligen Hobbys die inzwischen weit über die Grenzen des Anwesens bekannten Gartenfestivals auf Schloss Ippenburg ins Leben.

Nach 20 Jahren tritt sie nun die Regie der blühenden Veranstaltungen an ihren Sohn Viktor ab. „Typisch!“ porträtiert die agile Freifrau und begleitet Viktoria von dem Bussche in ihren letzten Wochen als Chefin „ihrer“ Gartenfestivals.

45 Min: Verbotenes Gemüse – Montag, 8. Mai, 22 Uhr, NDR

Was haben ‘Pansy Ap’, ‘Großherzogin Toskana’ und ‘Old German’ gemeinsam? Die drei Tomatensorten zählen zu den „verbotenen Gemüsen“. Das ruft selbsternannte Sortenretter wie den Kartoffelbauern Karsten Ellenberg auf den Plan, der bereits viele alte Sorten vor dem Aussterben bewahrt hat, weil er sie auch ohne Sortenschutz weiter anbaut. Oder Uschi Reinhardt, die zum Erhalt der Vielfalt von Tomaten auf das geltende Saatgutverkehrsgesetz pfeift. Ebenso widmet sich Reinhard Lühring vorzugsweise historischen Gemüsesorten.

„45 Min: Verbotenes Gemüse“ stellt die Sortenretter vor, wirft einen Blick auf das Zulassungsverfahren beim Bundessortenamt und erklärt, warum immer mehr Verbraucher bei „verbotenem“ Gemüse auf den Geschmack kommen.

Der Haushalts-Check: Kassenschlager Schnittblumen – Mittwoch, 10. Mai, 21 Uhr, WDR

Kurz vor dem diesjährigen Muttertag widmet sich der WDR dem laut Umfragen beliebtesten Geschenk: Blumen. Während sich der Handel über die Mehreinnahmen rund um Muttertag freut, ärgern sich viele Verbraucher, wenn die erstandenen Rosen, Tulpen oder Freesien schon nach kurzer Zeit die Köpfe hängen lassen.

Verbraucher-Expertin Yvonne Willicks hat für ihren Haushalts-Check deshalb Blumen von vier verschiedenen Anbietern – Discounter, Tankstelle, Fachgeschäft und Online-Shop – unter die Lupe genommen um herauszufinden, ob höhere Preise automatisch bessere Qualität bedeuten. Außerdem besucht Willicks die Versteigerung in Aalsmeer und wirft einen Blick hinter die Kulissen des weltweit größten Blumen-Umschlagplatzes.