Alle News

Tendence 2015: Rüsten für das Weihnachtsgeschäft

, erstellt von

Was ist an Weihnachten angesagt? Diese Frage ist für den Einzelhandel von zentraler Bedeutung. Den Trends auf die Schliche kommt die internationale Konsumgütermesse Tendence, die vom 29. August bis 1. September 2015 in Frankfurt am Main stattfindet. Sie ist Order- und Inspirationsplattform zugleich.

Neben den Trends zu den Festttagen stehen auch Wohnen und Deko ganz oben auf der Themenliste der Tendence. Foto: Messe Frankfurt

„Das Weihnachtsgeschäft ist für Einzelhändler von zentraler Bedeutung. Einzelhändler aus Europa und Deutschland decken sich auf der Tendence für die umsatzstärkste Zeit des Jahres ein. Was ist neu, was ist trendy, was ist gut für meinen Kunden und damit für das Geschäft?“, so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH.

Tendence integriert „Webchance Academy“

Die Tendence bietet auch in diesem Jahr wieder Besuchern Impulse und Praxistipps satt. An insgesamt 40 Terminen teilen Referenten ihre Expertise und stehen interessierten Teilnehmern Rede und Antwort. Das integrierte Vortragsprogramm „Webchance Academy“ trägt beispielsweise dem steigenden Informationsbedarf zu Themen wie Werben und Verkaufen im Internet Rechnung. Workshops wie „Schaufensterdekoration live“ zeigen, wie mit geringem Aufwand aufmerksamkeitsstarke Warenpräsentationen entstehen. Die Vorträge im Rahmen von „Carat! on Stage“ bieten zukunftsweisende Themen speziell für die Schmuckbranche.

Design und Kunsthandwerk von großer Bedeutung

Im Rahmen des Produktangebots der Tendence spielen Design und Kunsthandwerk traditionell eine wichtige Rolle. So werden die mehr als 170 prämierten Produkte des Wettbewerbs „FORM 2015 – Form aus Handwerk und Industrie“ auf der Messe ausgestellt. Der Wettbewerb schlägt als einziger die Brücke zwischen Kunsthandwerk und Industriedesign und wird vom Bundesverband Kunsthandwerk und der Messe Frankfurt ausgerichtet.

Darüber hinaus gehört auch die Verleihung des Hessischen Staatspreises für das Deutsche Kunsthandwerk zu den schon bekannten Highlights der Tendence. Kreative Gestalter und junge Unternehmen aus den Bereichen Kunsthandwerk und Schmuckdesign stellen ihre Arbeiten in den Förderarealen „Talents“ und „Next“ vor.

Ecostyle und Bundespreis Ecodesign

Die Ecostyle ergänzt das Produktspektrum der Tendence und zeigt hochwertige Produkte, die für Design, Ökologie, Funktionalität und soziale Aspekte der Herstellung stehen. Sie bietet neben mehr als 50 Ausstellern eine Reihe von Sonderpräsentationen. Dazu gehört der Bundespreis Ecodesign ebenso wie die Präsentation „Cork Old World – New World“, in der Studenten der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe Projekte aus Kork zeigen.

Auf der Tendence und der ergänzenden Fachmesse Ecostyle präsentieren sich in diesem Jahr 1.106 Aussteller aus 48 Ländern (2014: 1.212 aus 52 Ländern). Insgesamt belegen die Tendence und die Ecostyle wie im vergangenen Jahr 94.800 Bruttoquadratmeter im Westteil des Frankfurter Messegeländes.