Alle News

Thüringen: Jugendrotkreuz und Umweltminister Reinholz pflanzen Bäume als Klimahelfer

Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz hat am Mittwoch zusammen mit dem Jugendrotkreuz 40 Jungbäume im Espachpark in Erfurt gepflanzt, informiert das Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz. Die Baumpflanzaktion war Teil der bundesweiten Kampagne „Klimahelfer – Änder‘ was, bevor’s das Klima tut“ des Jugendrotkreuzes (JRK). 

„Hier übernehmen Kinder und Jugendliche Verantwortung für unser aller Zukunft. Dass der Klimawandel kommt, ist nicht zu leugnen. Wir können sein Ausmaß jedoch vermindern und uns auf seine Folgen einstellen“, sagte Reinholz in Erfurt. Zusammen mit Thüringer Vertretern des JRK und des Deutschen Roten Kreuzes gab der Minister im Espachpark den Startschuss für eine Baumpflanzaktion im gesamten Freistaat.

Der Umweltminister brachte 40 Jungbäume mit, die die Landesforstanstalt bereitgestellt hatte. Das Jugendrotkreuz will mit seiner Aktion junge Menschen motivieren, in ganz Thüringen Schatten spendende Bäume an Schulen und öffentlichen Plätzen zu pflanzen.

Minister Reinholz verwies auf die Bedeutung von Bäumen und Wäldern für die Milderung der Klimawandels, vor allem weil sie klimaschädliches Kohlendioxid binden. In den kommenden Monaten werde er ein Maßnahmenprogramm zur Klimaanpassung in Thüringen vorstellen, so der Umweltminister weiter. (ts/tmlfun)