Alle News

Transparente Energiepreise: Bundesrat beschließt Verordnung

Eine Verordnung für mehr Transparenz bei den Strompreisen hat der Bundesrat am 10. Oktober mit einer Maßgabe beschlossen. Die Verordnung soll dafür sorgen, dass staatlich gesetzte oder regulierte Preisbestandteile in der Strom- und Gasgrundversorgung transparent ausgewiesen werden.

Mit der neuen Verordnung könnten die Energiepreise transparenter werden. Foto: Gerisch/Fotolia.com

Durch die neue Verordnung, die die Strom- und die Gasgrundversorgungsverordnung ergänzt, sollen künftig in den Vertragsbedingungen und im Internet gemeinsam mit dem Grundversorgungspreis auch die kalkulatorisch einfließenden staatlich veranlassten Preisbestandteile sowie im Strombereich die Netzentgelte angegeben werden.

Gleichzeitig wird klargestellt, dass Änderungen solcher Bestandteile zu einer Neukalkulation des Grundversorgungspreises führen können und sogar müssen, sollten die staatlich veranlassten Preisbestandteile sinken, so das Bundeswirtschaftsministerium. Ziel ist ein Inkrafttreten der Verordnung noch im Herbst 2014. (ts)