Alle News

„Türöffner Tag“: Meisteranwärter stellten Schülern den Beruf vor

Als einen vollen Erfolg wertet die Baumschule Brüntjen mit Initiator Frank Brüntjen den „Türöffner Tag“ für Schüler, der am 17. Oktober in den Westersteder Baumschulen Brüntjen, Bremer und Lorenz von Ehren stattfand. Eingeladen waren Schüler von Haupt- und Oberschulen aus dem Ammerland.

Interessierte die Schüler beim „Türöffner Tag“: der Ballenstecher. Foto: Brüntjen

Ziel der beteiligten Baumschulen war, den Schülern an verschiedenen Stationen, unterstützt von angehenden Gärtnermeisterschülern aus Rostrup, den Gärtnerberuf praktisch näherzubringen.

So vermittelten schließlich den Angaben zufolge 20 motivierte und kompetente Gärtnermeisteranwärter knapp 50 Schülern von drei Haupt- und Oberschulen Tätigkeiten eines Gärtners. In der Baumschule Lorenz von Ehren ging es um Versandarbeiten, einen Ballenstecher und Ladekran oder den Schnitt von Formgehölzen. Bei Bremer wurden Versandarbeiten von Containerpflanzen erklärt sowie das Topfen von Hand und an der Topfmaschine. Bei Brüntjen durften die Schüler veredeln, Stecklinge schneiden und Gräser teilen, also verschiedene Vermehrungsmethoden kennenlernen.

An allen Stationen gab es ein bis zwei Meisterschüler, die jeweils bis zu sechs Schülern die Aufgaben erklärten und bei der Ausführung zur Seite standen. Die Schüler hätten gut durchgehalten und interessiert mitgemacht, auch wenn sich noch nicht jeder vorstellen könne, in der Baumschule zu arbeiten. Sie wurden zu den Stationen hin- und hergefahren, wobei sich so manches Gespräch, auch mit dem Lehrpersonal, ergab. Es gab Info-Flyer, und die Schüler konnten ihre getopften oder vermehrten Pflanzen auch mit nach Hause nehmen. (ts)

Cookie-Popup anzeigen