Alle News

Über 100.000 Interessierte kamen zum Tag des Friedhofs

"Ich bin stolz auf alle, die am vergangenen Wochenende mit Kreativität und Engagement dazu beigetragen haben, dass der Friedhof ein Gesicht und eine Stimme bekommen hat", so der Vorsitzende des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF), Lüder Nobbmann. Der Tag des Friedhofs findet seit 2001 immer am dritten Septemberwochenende statt. In diesem Jahr wurde er in mehr als einhundert Städten und Gemeinden veranstaltet.

Viele Ideen und helfende Hände waren notwendig, um interessante Ausstellungen zu konzipieren, Friedhofsführungen vorzubereiten und durchzuführen, Mitmachaktionen zu planen und die Besucher zu animieren oder einfach nur Kaffee und Kuchen auszugeben. "Ich danke allen Kirchenmitgliedern, allen Vorständen und Mitwirkenden der Hospizvereine, den Steinmetzen-, Bestatter- und Friedhofsgärtnerfamilien und ihren Mitarbeitern, den Verantwortlichen in den Kommunen und ihren zahlreichen Mitarbeitern, Schulen, Jugendgruppen, Chören, Trauerrednern, Floristen und Fördervereinen, Heimatkundlern und allen Mitwirkenden. Der Tag des Friedhofs ist nur mit Ihrem Einsatz möglich. An diesem Wochenende hatte der Friedhof eine eindrucksvolle Lobby," so der BdF-Vorsitzende weiter.

Eindrücke der verschiedenen Aktionen zum Tag des Friedhofs finden Sie in der TASPO 40/08.