Alle News

Überprüfungen: Weniger Betriebe mit Qualitätszeichen

Aufgrund der jetzt strengeren Kriterien hat sich in Hessen die Zahl der Betriebe mit dem Qualitätszeichen „Überprüfter Fachbetrieb Friedhofsgärtnerei“ vermindert. Sieben Betriebe hatten freiwillig auf Wiederholungsanerkennung nach den neuen Richtlinien verzichtet. Neu anerkannt wurden dagegen die Firmen Harisch (Frankfurt), Geißler (Frankfurt) und Fresenius (Kassel).

15 bisherige Qualitätszeichenbetriebe und vier neu fürs Qualitätszeichen angemeldete Firmen wurden geprüft. 16 dieser 19 Friedhofsgärtnereien erfüllten die Kriterien. Zwei Betriebe sind mit einer Nachprüfung belegt, einer konnte nicht anerkannt werden. Damit führen jetzt 47 hessische Friedhofsgärtnereien – fünf weniger als zuvor – das Qualitätszeichen. Nach den neuen Anforderungsprofilen wurden stärker als früher das Erscheinungsbild des Betriebes, seine Serviceleistungen, das Leistungsprofil und die Kommunikation bewertet.