Alle News

Unfälle beim Ausheben von Gruben und Gräben

300 Unfälle jährlich und in den vergangenen fünf Jahren drei Todesfälle beim Ausheben von Gruben und Gräben im Zuständigkeitsbereich der Gartenbau-Berufsgenossenschaft sprechen eine deutliche Sprache. Hintergrund dieser Unfälle sind oft sträflicher Leichtsinn und mangelnde Sachkunde. Erfahrungen bei durchgeführten Unfalluntersuchungen der letzten Jahre sind laut Gartenbau-Berufsgenossenschaft erschreckend. Unter Missachtung der Regelwerke wurde oft einfach nur drauflos gegraben und gebaggert und dadurch Mitarbeiter verschüttet. Die Unfallverhütungsvorschrift "Bauarbeiten" (BGV C22) stellt klar, dass Wände von Baugruben und Gräben so abzusichern sind, dass sie während der Bauarbeiten standsicher sind. Die DIN 4124 "Baugruben und Gräben" wird als Sicherheitsnorm in Verbindung mit den UVV "Bauarbeiten" verbindlich gemacht.

Cookie-Popup anzeigen