Alle News

Unkrautbekämpfung: jetzt auch biologisch

, erstellt von

Mantis ULV-Sprühgeräte (Geesthacht) präsentiert auf der IPM erstmals ein neues, umfassendes Sortiment an Lösungen für die professionelle Unkrautbekämpfung. Neben den herbizid-sparenden Mankar ULV-Sprühsystemen zeigt Mantis auch die neuen BioMant-Geräte für den Bio-Anbau und andere Bereiche, wo der Einsatz von Chemie nicht erwünscht oder erlaubt ist.

Neu: BioMant Aqua Geräte zur professionellen Unkrautbekämpfung. Foto: Mantis

Neu sind die BioMant Aqua Geräte, die den Angaben zufolge mit 99,5 Grad Celsius heißem Wasser die Zellstruktur des Unkrauts sowie auch die meisten Samen zerstören. Im Gegensatz zu mechanischen Methoden wird beim Heißwasser-Einsatz der Boden nicht aufgewühlt, sodass neu „einfliegende“ Unkrautsamen schlechtere Keimbedingungen haben.

Heißwasser-Technik auch für Reihenkulturen einsetzbar

Dank der Flex-Spritzschirme von Mantis, die beim Berühren von Hindernissen zurückklappen, ist die Heißwasser-Technik auch für Reihenkulturen als herbizidfreie Methode optimal einsetzbar, betont Mantis. Optional sind umweltschonende Heiz- und Antriebstechniken verfügbar, wie beispielsweise eine LPG-Heizung und elektrischer Pumpenantrieb.

Die Mankar ULV-Sprühsysteme garantieren laut Hersteller dank der einzigartigen Segment-Rotationsdüse exakte, randscharfe Ausbringung von minimaler Herbizidmengen, mit minimalem Abdriftrisiko und optimalem Schutz der Kulturpflanzen. Die Produktpalette besteht aus Hand-, Karren- und Anbaugeräten für verschiedenste Fahrzeuge.

Kontakt: Halle 3, Stand 3D76